Die Johannisbeeren sind reif...

Dieses Jahr ist anscheinend ein gutes Johannisbeer-Jahr. Meine beiden Büsche tragen reichlich und werden - wenn das Wetter weiter so sonnig bleibt - vielleicht auch mal richtig schön süß (so für Johannisbeeren, versteht sich). Das erste Pfund ist am Wochenende gleich in den folgenden Kuchen gewandert:

JohannisbeerMohnkuchen.jpg

Mohnkuchen mit Johannisbeeren

Quellenangabe: lecker.de
Variiert und erfaßt 13.07.2013 von Sus
Kategorien: Backen, Kuchen, Mohn, Johannisbeere, Marzipan
Mengenangaben für: 1 Kuchen

Zutaten:

500gRote Johannisbeeren
125gWeiche Butter
200gZucker
2TeelöffelVanille-Zucker
1PriseSalz
2Eier (Größe M)
200gMehl
1/2PackungBackpulver
125gBackfertige Mohnfüllung
Oder
100gDampfmohn
50mlMilch
100gMarzipan
4EßlöffelRotes Johannisbeergelee
Fett und Mehl für die Form
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Beeren waschen, abtropfen lassen und von den Rispen streifen.

Milch in einem kleinen Topf erhitzen. Mohn und kleingeschnittenes Marzipan in die heiße Milch einrühren und quellen lassen..

Butter, Zucker, Vanille-Zucker und Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, zusammen mit dem Mohn unterrühren. Springform (24 cm Ø, bei mir 20 cm) fetten und mit Mehl ausstäuben. Teig hineingeben und glatt streichen. 3/5 der vorbereiteten Beeren darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 45-55 (bei mir: 65) Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Johannisbeergelee in einem kleinen Topf schmelzen, restliche Beeren hinzufügen und 2-3 Minuten köcheln, vom Herd nehmen und sofort auf dem Kuchen verteilen, abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben. Dazu schmeckt geschlagene Sahne.

Anmerkung:

Ich hatte kein wollte nur dafür kein Glas Johannisbeergelee aufmachen. Zu der entstandenen Flüssigkeit beim Köcheln der Johannisbeeren habe ich noch ein wenig Wasser dazugegeben und nach Ulrikes Anweisungen (siehe unten) etwas Kartoffelstärke (die mir mittlerweile auch noch ..ähm.. zugelaufen ist) untergerührt und so einen Tortenguß erstellt, den ich dann gleichmäßig über die Johannisbeeren verteilt habe. Wobei ich das mit dem "Klümpchenfrei" noch üben muß...

"... Kartoffelstärke mit Zucker und einigen EL von der Flüssigkeit klümpchenfrei glattrühren. Die restliche Flüssigkeit zum Kochen bringen. Stärkemischung in einem dünnen Strahl hineingießen. Die Mischung unter Rühren aufkochen lassen und ca. 1-2 Minuten köcheln lassen, bis die Lösung klar ist. Dann wie jeden anderen Tortenguss verwenden. ..."

Puderzucker oder Sahne gab's auch nicht.


Print
|Kochen, Backen und Genießen|



Jens (Gast) - 17.07.2013 21:05

Das nenne ich mal einen Obstkuchen

Einen richtigen Obstkuchen :-)
Lecker!

Gruß,
Jens

Ulrike (Gast) - 17.07.2013 22:59

Der sieht aber wunderbar aus. Und ja, du kannst eigentlich alle Stärkearten untereinander tauschen, so lange du keinen KLAREN Tortenguss haben möchtest, da ist Kartoffelstärke obligatorisch.

Heidi, die II. (Gast) - 08.08.2013 12:25

Tipp: "mit ohne" Klümpchen ...

… bekommt man das Anrühren hin, indem man die Kartoffelstärke trocken mit etwas Zucker verrührt, bevor die Anrührflüssigkeit dazu kommt.
Funktioniert garantiert. ;-)

Trackback URL:
http://corum.twoday.net/stories/johannisbeer-mohn-kuchen/modTrackback

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Blog Events




Print

Suche




 

Weitere Themen:

Aktuelle Beiträge

Lecker...
lecker schlecker - nehm ich auch - gerne beide. Wenn...
Urlaubs Reif - 12. Okt, 11:45
Davon nehm' ich auch...
Davon nehm' ich auch gerne welche - den Schnaps könnte...
Barbara-Spielwiese - 11. Okt, 23:24
Marillen-Apfel-Mus
Weil der Liebste ganz gerne mal Apfelmus einfach so...
Corum - 29. Aug, 19:01
Beschwipste Marillen
Zu guter Letzt habe ich die Marillen noch in Alkohol...
Corum - 29. Aug, 13:21
Zweierlei Marillenmarmelade
Marmelade stand natürlich auch auf dem Programm,...
Corum - 29. Aug, 11:58
Fruchtiger Marillensenf...
Das Zeug ist lecker, sag ich Euch!!! Fruchtiger...
Corum - 29. Aug, 11:29
Alles Marille!
Das sind die Ergebnisse meiner Marillenverarbeitung...
Corum - 29. Aug, 11:16
Marillen-Essig
Marillenessig Quellenangab e: Erfasst 18.08.17 von...
Corum - 29. Aug, 10:14
Marillen-Chutney
Weiter geht's mit der Marillen-Verarbeitung. Ich kann...
Corum - 24. Aug, 09:00
Röster
Mir geht's ehrlich gesagt wie Dir - so genau wusste...
Barbara-Spielwiese - 20. Aug, 18:40
Marillen-Röster
Ich als Deutsche wusste bisher gar nicht so genau,...
Corum - 18. Aug, 20:11
Marillenkuchen - schnell...
Wie versprochen, kommen endlich ein paar der Rezepte,...
Corum - 13. Aug, 11:19

Lauter kleine nützliche Banner

Instagram

Das ist jetzt:

Und so sieht's draußen aus:
Und was meint der Bauer dazu?

Und soviele sind vorbeigekommen:

o

Und von dort sind sie gekommen: Locations of visitors to this page

Hier werden große Links ganz klein:
Enter a long URL to make tiny:







Archiv

Juli 2013
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 
 2 
 5 
 6 
 7 
11
12
14
15
17
18
20
21
22
24
27
28
29
31
 
 
 
 
 

More Links & Buttons



  • Ebuzzing - Top Blog - Essen und trinken





  • Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de


  • Blog Top Liste - by TopBlogs.de

  • Köstlich & Konsorten Top Food-Blogs

Status

Online seit 4342 Tagen
Aktualisiert: 12.10.2017, 11:45
Beiträge: 1259

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma

sorua enabled
xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB



Aufgeschnappt
Cooking, Baking and Everything
Darmstadt
Die Erforschung des Ichs mit Hilfe des Internets
Getier
Grünfutter
Halt so
Kein Kommentar
Kochen, Backen und Genießen
Lebensweisheiten
Seufz
TV
Unterwegs
Verkehr
Werbung
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren