Weihnachtsvorspeise 2008

An Heilig Abend hatten wir unser großes weihnachtliches Familien-Festessen. Wie alle Jahre wieder, war ich für die Vorspeise und das Dessert zuständig. Da das Fest nicht bei uns stattfindet, muß ich dann etwas finden, was sich gut vorbereiten läßt und auch keinen Backofen (denn der ist von der Gans besetzt!) oder Herd mehr benötigt. Blätterteig wird immer gerne genommen. Die letzten Jahre habe ich meist kleine Fingerfood-Happen aus Blätterteig mit Lachs oder Gänsebrust - oder was mir beim Weihnachtseinkauf in die Hände fiel - produziert. Dieses Jahr hatte ich irgendwie Lust auf etwas Kräftigeres, auf Wild zum Beispiel.

Hirschpastete

Quellenangabe: 23.12.08 von Sus
Die nötigen Tipps habe ich mir hier und hier in Bolli's Kitchen geholt.
Kategorien: Pastete, Wild, Hirsch, Blätterteig
Mengenangaben für: 1 Rezept

Wildpastete.jpg

Zutaten:

1PlatteBlätterteig, rechteckig, ca. 24x40cm, aus dem Kühlregal
500gHirschgulasch
500gSchweine-Hackfleisch
1/2ScheibeSerrano-Schinken, ca. 7 mm dick
1/2-1Rote Paprika
1Eßlöffelfrische, grüne Pfefferkörner
1großeZwiebel
1Knoblauchzehe
Sherry
2-3Nelken
2Wacholderbeeren
2-3Pimentkörner
Salz, Pfeffer
1Eigelb
Butter
Feldsalat
Physalis

Zubereitung:

Mindestens 2-3 Stunden, ggf. 12 Stunden, vorher Zwiebel und Knoblauch schälen und in Stückchen schneiden. Das Hirschgulasch waschen, trockentupfen und zu den Zwiebeln dazugeben. Die Gewürze (ohne den grünen Pfeffer) im Mörser fein mahlen und einen Teil über das Fleisch geben. Mit etwas Sherry begießen, gut verteilen und im Kühlschrank marinieren lassen.

Ein paar Stücke Hirschgulasch in kleine Stückchen (ca. 1-2 cm) schneiden und beiseite legen. Die restlichen Stücke zusammen mit den Zwiebeln in einer Pfanne mit etwas heißem Öl von allen Seiten scharf anbraten.
Zusammen mit dem Hackfleisch entweder durch den Fleischwolf drehen (erst grob, dann fein) oder im Mixer zerkleinern.

Paprika waschen und putzen, dann in kleine Stücke (5-10 mm) schneiden. Serrano-Schinken ebenfalls würfeln.

Paprika und Pfefferkörner zur Fleischmasse geben und verteilen. So würzen, daß es etwas überwürzt schmeckt - das verliert sich nach dem Backen.

Wildpastete_1.jpgBlätterteig ausrollen und eine gebutterte Pasteten- oder Kastenkuchenform damit auskleiden. Die Ränder des Teigs sollten dabei etwas überstehen. Ein Drittel der Fleischmasse einfüllen und gut andrücken. Die kleingeschnittenen Stückchen vom Hirschgulasch in einer Lage gleichmäßig darauf verteilen. Das nächste Drittel Farce darübergeben, den Serranoschinken verteilen und mit dem Rest Fleischmasse bedecken.

Wildpastete_2.jpgDie Teigränder einklappen und mit etwas Eigelb bestreichen. Alles mit einer Teigplatte bedecken, die Ränder zusammendrücken. Aus den Resten z.B. mit Plätzchenausstechern Ornamente zur Verzierung herstellen. Alles gleichmäßig mit Eigelb bestreichen.

Aus einem mehrfach gefalteten Stück Alufolie, um einen Kochlöffelstiel gewickelt, zwei Kamine herstellen und in den Teigdeckel drücken, damit der Dampf, der in der Pastete entsteht, entweichen kann.

Pastete für ca. 2 Stunden in den auf 180°C vorgeheizten Backofen geben. Wenn die Oberfläche zu dunkel wird, locker mit etwas Alufolie abdecken.

Wildpastete_Scheibe.jpgWenn die Pastete gleich serviert werden soll, nach dem Backen aus der Kastenform nehmen und in einer Auflaufform oder auf einem großen, hitzefesten Teller noch ein paar Minuten in den Backofen stellen, damit die Seitenwände etwas trockener werden. Wird die Pastete erst am nächsten Tag verzehrt, ist das nicht nötig.

Zum Servieren mit etwas Feldsalat und z.B. selbstgezogenen Physalis anrichten.

Print
|Kochen, Backen und Genießen|



lamiacucina (Gast) - 27.12.2008 06:27

prachtvoll gelungen ! Eine Pastetenkünstlerin mehr.

Sus aka Corum (Gast) - 27.12.2008 19:52

Danke schön! Ein Lob von Dir bedeutet mir etwas :-) Irgendwann werde ich auch mal den Teig - vielleicht sogar Blätterteig? - selbst herstellen.
Barbara (Gast) - 27.12.2008 10:09

Die Pasteten in Bollis Kitchen begeistern mich ja auch immer - toll, dass Du Dich davon hast inspirieren lassen.

Ich kann mich lamiacucina nur anschließen: Eine Pasteten-Künstlerin mehr! Sieht wirklich wunderbar aus, ganz toll gelungen und mit dem Feldsalat usw. auch toll dekoriert.

Für Physalis hat bei mir bisher die Vegetationsperiode nicht ausgereicht, die waren beim ersten Frost noch nicht so weit...

Sus aka Corum (Gast) - 27.12.2008 19:51

Auch Dir Danke schön!

Ich habe letztes Jahr ein paar kleine Physalispflanzen im Wohnzimmer über den Winter gebracht. Die hatten dann im Sommer natürlich einen großen Vorsprung + volle Sonne + viel Wasser. Ab August/September waren die ersten Früchte reif. Auch dieses Jahr stehen wieder neue Pflanzen im Wohnzimmer, die sogar Blüten ansetzen. Die Mutterpflanze mußte ich erfrieren lassen, sie war zu groß geworden.
Heidi (Gast) - 27.12.2008 20:10

Wunderschön

sieht die aus, einfach traumhaft! Meine Physalis sind leider alle schon in meinen Magen gewandert;-))) Ich würde es nie schaffen die nicht schon bevor sie richtig reif sind zu verspeisen. Mein ab solutes Lieblingsobst!

Jutta (Gast) - 29.12.2008 23:18

Ich glaube, ich sehe nicht richtig - was ist das denn für ein Hammerteil?!?!! Uns so super klasse toll dekoriert. Muss ich ausdrucken für nächstes Jahr - toll!

Trackback URL:
http://corum.twoday.net/stories/hirschpastete/modTrackback

Trackbacks zu diesem Beitrag

vom-essen-besessen.at - 27. Dez, 13:57

Weihnachtsmenüs

Die Feiertage sind vorbei. Unser... [weiter]

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Blog Events




Print

Suche




 

Weitere Themen:

Aktuelle Beiträge

Marillen-Röster
Ich als Deutsche wusste bisher gar nicht so genau,...
Corum - 18. Aug, 20:11
Alles Marille!
Das sind die Ergebnisse meiner Marillenverarbeitung...
Corum - 18. Aug, 20:08
Marillenkuchen - schnell...
Wie versprochen, kommen endlich ein paar der Rezepte,...
Corum - 13. Aug, 11:19
Ich war mir sicher, ich...
Ich war mir sicher, ich hätte hier kommentiert...
Barbara-Spielwiese - 12. Aug, 16:15
Unterwegs in der Wachau...
Es war schon lange ein Wunsch von mir, zur Aprikosenernte...
Corum - 1. Aug, 16:58
Marillen Caprese
Letztes Wochenende waren wir in der Wachau und haben...
Corum - 21. Jul, 14:37
Zucchini-Speck-Pizza
Wir hatten Lust auf Pizza... Es lohnt sich, schon...
Corum - 6. Jul, 15:46
Scharfer Gurken-Spargel-Salat
Bei Hitze machen sich Salate immer gut. Scharfes Essen...
Corum - 6. Jul, 15:22
Wahrscheinlich hast Du...
Wahrscheinlich hast Du Ende Juni immer Appetit auf...
Barbara (Gast) - 30. Jun, 18:07
Lecker
Sieht echt lecker aus und schmeckt wirklich gut!
Schlüsseldienst Stuttgart (Gast) - 28. Jun, 16:04
Brötchen mit Ziegenfrischkäse...
Am Wochenende haben wir die ersten Johannisbeeren geerntet....
Corum - 26. Jun, 18:38
War ursprünglich...
War ursprünglich auch mit Daikon-Rettichen gedacht....
Sus (Gast) - 18. Jun, 13:03

Lauter kleine nützliche Banner

Instagram

Das ist jetzt:

Und so sieht's draußen aus:
Und was meint der Bauer dazu?

Und soviele sind vorbeigekommen:

o

Und von dort sind sie gekommen: Locations of visitors to this page

Hier werden große Links ganz klein:
Enter a long URL to make tiny:







Archiv

Dezember 2008
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
22
23
24
25
29
 
 
 
 
 

More Links & Buttons



  • Ebuzzing - Top Blog - Essen und trinken





  • Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de


  • Blog Top Liste - by TopBlogs.de

  • Köstlich & Konsorten Top Food-Blogs

Status

Online seit 4279 Tagen
Aktualisiert: 18.08.2017, 20:14
Beiträge: 1253

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma

sorua enabled
xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB



Aufgeschnappt
Cooking, Baking and Everything
Darmstadt
Die Erforschung des Ichs mit Hilfe des Internets
Getier
Grünfutter
Halt so
Kein Kommentar
Kochen, Backen und Genießen
Lebensweisheiten
Seufz
TV
Unterwegs
Verkehr
Werbung
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren