Weiter geht's ...

Kurz nach Weihnachten hatte ich ganz plötzlich zu viel Eiweiß übrig. Plätzchen wollte ich keine mehr backen, zumal Makronen bei mir die Angewohnheit haben, eher in die Breite zu gehen als kleine hübsche Häufchen zu bilden. Beim Wegräumen der Plätzchenback-Ideengeber für nächstes Jahr fiel mir dann doch das folgende Rezept in die Hände: Leipziger Lerchen. Wie praktisch: Nußmakronen mit Teig drumherum, der sie am Weglaufen hindert!

Leipziger Lerchen

LeipzigerLerchen.jpg

Quellenangabe: 100 Backideen 01/09 - 26.12.08 von Sus
Kategorien: Gebäck, Ei, Mürbeteig, Makrone
Mengenangaben für: 12 Stück

Zutaten:

Teig:
250gMehl
1Ei
1PriseSalz
1TeelöffelWeinbrand (hier: Orangenlikör)
65gZucker
125gButter
Füllung:
125gButter
200gPuderzucker
1Eigelb
100gMandeln (hier: Haselnüsse); gemahlen
1/2FläschchenBittermandelöl (hier: entfallen)
75gMehl
25gSpeisestärke
4Eiweiß (hier: 5)
Butter für die Förmchen
300gAprikosenkonfitüre (hier: Quittengelee, was sonst?)

Zubereitung:

Für den Teig Mehl sieben und eine Mulde hineindrücken. Ei, Salz und Weinbrand in die Mulde geben, Zucker und Butter in Flöckchen darüber geben und alles rasch zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig ca. 30 Minuten kalt stellen.

Für die Füllung Butter schaumig rühren und nach und nach Puderzucker, Eigelb, Mandeln, Bittermandelöl, Mehl und Speisestärke unterrühren.Eiweiß steif schlagen und unter die Masse heben. Die Lerchenförmchen (ca. 6cm Durchmesser) einfetten. Teig ca. 1/2 cm dick ausrollen, die Förmchen damit auslegen und mit einer Gabel einpieksen. Aus dem übrig gebliebenen Teig 24 Streifen von ca. 6 cm Länge ausradeln.

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Aprikosenkonfitüre durch ein Sieb streichen, die Böden damit bestreichen und die Füllung darauf verteilen. Jeweils mit einen Kreuz (#) aus Teigstreifen belegen.

Die Leipziger Lerchen ca. 20-30 Minuten auf mittlerer Schiene backen (Unter-/Oberhitze 180 °C, Umluft 160 °C). Nach dem Backen aus den Förmchen stürzen und sofort wieder umdrehen.

Kühlzeit: ca. 30 Minuten

Anmerkung:

- Statt "Lerchen"-Förmchen habe ich kleine Muffinformen verwendet.
- Lecker, kann man wieder machen!
Print
|Kochen, Backen und Genießen|



Eva (Gast) - 02.01.2009 12:33

Tolle Idee mit dem Mürbeteig drum herum und sicher auch für 'Nicht-Weihnachtszeiten' geeignet!

Sus aka Corum (Gast) - 02.01.2009 19:46

Ja, die habe ich in's Standardrepertoire aufgenommen, wenn z.B. nach dem Eis-Produzieren plötzlich wieder zuviel Eiweiß vorhanden sind.
Barbara (Gast) - 02.01.2009 15:45

Das war mir bisher immer zu viel Gefriemel, da hatte ich mich nie rangewagt.

Die sehen bei Dir richtig perfekt aus!!!

Sus aka Corum (Gast) - 02.01.2009 19:44

Och, so aufwendig war das gar nicht. Das einzig Dumme war, daß der Teig nicht für alle Streifen gereicht hat. Die hinteren, unscharfen Teile haben nur Linien, kein Kreuz ;-)
Sivie (Gast) - 02.01.2009 23:07

Hört sich lecker an, aber bei mir herrscht immer Eigelb-Überschuss.

Sus aka Corum (Gast) - 03.01.2009 16:09

Dann kann ich Dir eine Eismaschine zur Vernichtung von überzähligem Eigelb sehr empfehlen :-)

Trackback URL:
http://corum.twoday.net/stories/leipzigerlerchen/modTrackback

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Blog Events




Print

Suche




 

Weitere Themen:

Aktuelle Beiträge

Lecker...
lecker schlecker - nehm ich auch - gerne beide. Wenn...
Urlaubs Reif - 12. Okt, 11:45
Davon nehm' ich auch...
Davon nehm' ich auch gerne welche - den Schnaps könnte...
Barbara-Spielwiese - 11. Okt, 23:24
Marillen-Apfel-Mus
Weil der Liebste ganz gerne mal Apfelmus einfach so...
Corum - 29. Aug, 19:01
Beschwipste Marillen
Zu guter Letzt habe ich die Marillen noch in Alkohol...
Corum - 29. Aug, 13:21
Zweierlei Marillenmarmelade
Marmelade stand natürlich auch auf dem Programm,...
Corum - 29. Aug, 11:58
Fruchtiger Marillensenf...
Das Zeug ist lecker, sag ich Euch!!! Fruchtiger...
Corum - 29. Aug, 11:29
Alles Marille!
Das sind die Ergebnisse meiner Marillenverarbeitung...
Corum - 29. Aug, 11:16
Marillen-Essig
Marillenessig Quellenangab e: Erfasst 18.08.17 von...
Corum - 29. Aug, 10:14
Marillen-Chutney
Weiter geht's mit der Marillen-Verarbeitung. Ich kann...
Corum - 24. Aug, 09:00
Röster
Mir geht's ehrlich gesagt wie Dir - so genau wusste...
Barbara-Spielwiese - 20. Aug, 18:40
Marillen-Röster
Ich als Deutsche wusste bisher gar nicht so genau,...
Corum - 18. Aug, 20:11
Marillenkuchen - schnell...
Wie versprochen, kommen endlich ein paar der Rezepte,...
Corum - 13. Aug, 11:19

Lauter kleine nützliche Banner

Instagram

Das ist jetzt:

Und so sieht's draußen aus:
Und was meint der Bauer dazu?

Und soviele sind vorbeigekommen:

o

Und von dort sind sie gekommen: Locations of visitors to this page

Hier werden große Links ganz klein:
Enter a long URL to make tiny:







Archiv

Januar 2009
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 3 
 4 
 5 
 7 
 8 
 9 
10
12
13
14
16
17
18
19
20
21
22
24
25
26
27
28
29
30
 
 

More Links & Buttons



  • Ebuzzing - Top Blog - Essen und trinken





  • Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de


  • Blog Top Liste - by TopBlogs.de

  • Köstlich & Konsorten Top Food-Blogs

Status

Online seit 4341 Tagen
Aktualisiert: 12.10.2017, 11:45
Beiträge: 1259

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma

sorua enabled
xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB



Aufgeschnappt
Cooking, Baking and Everything
Darmstadt
Die Erforschung des Ichs mit Hilfe des Internets
Getier
Grünfutter
Halt so
Kein Kommentar
Kochen, Backen und Genießen
Lebensweisheiten
Seufz
TV
Unterwegs
Verkehr
Werbung
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren