Motten in der Küche ...

Blog-Event XLII- Eintopf - Einsendeschluss 15. Februar

Kürzlich im Asialaden fiel mir ein Beutel "Moth Beans" in die Hände. Mottenbohnen? Niedlicher Name. Die Bohnen sind sehr klein, knapp 2 mm breit und 4 mm lang und mittelbraun. Niedliche Bohnen. Bloß, was fange ich damit an? Da kam das Event im Kochtopf, diesmal ausgerichtet von Eva (Deichrunner's Küche) gerade recht. Also ein Bohnen-Eintopf soll es werden.

Auf der Suche nach einem hübschen Rezept habe ich auch gleich ein bißchen über die Bohnen nachgeforscht. Sie wächst hauptsächlich in Indien und ist sehr gut für trockene Steppengebiete geeignet. Der Name 'Mottenbohne' ist wohl eine Verballhornung des ursprünglichen Namens: Aus dem Indischen 'mat' wurde im Englischen 'moat' und dann 'moth' und dadurch im Deutschen even 'Motte' oder 'Matte'. Im Lateinischen heißt sie übrigens 'Vigna aconitifolia'.

Ein konkretes Rezept habe ich nicht gefunden, da habe ich halt mal wieder selbst was zusammengewürfelt:

BohneneintopfZutaten.jpg

Auf dem Photo sind die Bohnen schon gequollen - trocken sind sie etwa halb so groß und etwas dunkler.

Mottenbohnen-Eintopf

Bohneneintopf.jpg

Quellenangabe: Gekocht 08.02.09 und
erfasst 12.02.09 von Sus
Kategorien: Eintopf, Bohne, Kartoffel
Mengenangaben für: 4 Portionen

Zutaten:

250GrammMottenbohnen
6kleineChorizo-Würste
1/2Knollensellerie
1mittlerePastinake
3-4Kartoffeln
3Zwiebeln
1-2Knoblauchzehen
1Chipotle in Adobo-Sauce (geräucherte Poblano-Chilis)
Koriander
Kreuzkümmel
1Salz, Pfeffer
1Gemüse- oder Fleischbrühe
1/2BundGlatte Petersilie

Zubereitung:

Bohnen mind. 12 Stunden in einem großen Gefäß mit 1-2 cm Wasser bedeckt einweichen.

Das Wasser abschütten und die Bohnen solange abspülen, bis das Wasser klar ist.

Sellerie und Pastinaken putzen und in kleine Stücke (0,5-1cm) schneiden. Kartoffeln schälen und in etwas größere Stücke schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und grob hacken. Die Würstchen häuten und in Scheiben schneiden. Koriander und Kreuzkümmel im Mörser zerstoßen.

Würstchen mit Zwiebeln, Knoblauch und den zerstoßenen Gewürzen in einem großen Topf unter ständigem Rühren anbraten. Sellerie, Pastinake und eine Handvoll Bohnen dazugeben und weiterrühren. Mit der Brühe ablöschen und die restlichen Bohnen und Kartoffeln dazugeben. Die Chipotle in Streifen schneiden und dazugeben. Das Ganze jetzt für ca. 1 Stunde köcheln lassen (ggf. kürzer oder länger - solange, bis die Bohnen weich sind) und dabei gelegentlich umrühren. Gegebenenfalls zwischendurch noch etwas Flüssigkeit nachgießen und wieder abschmecken.

Vor dem Servieren mit gehackter Petersilie bestreuen. Dazu paßt frisches Weiß- oder Fladenbrot.

Anmerkung:

- An die Chilis habe ich erst beim Kochen gedacht; gekauft hatte ich sie schon vor Längerem, aber beim Lesen hier sind sie wieder ins aktive Gedächtnis gewandert.
Der rauchige Geschmack hat sich sehr gut gemacht; wenn man es schärfer haben möchte, sollte man dann zusätzlich aber eher normales, ungeräuchertes Chili-Pulver verwenden.
Print
|Kochen, Backen und Genießen|



Eva (Gast) - 13.02.2009 11:40

Mottenbohnen...toller Name; was man nicht alles kennenlernt durchs bloggen; ich find' das immer wieder schön! :-) - Vielen Dank fürs Mitmachen beim Event!

Sus aka Corum (Gast) - 13.02.2009 15:14

Ja, das stimmt. Leider kann man aber nicht so viel kochen, wie man Rezepte/Zutaten/Hilfsmittel findet.
Gärtnerin (Gast) - 13.02.2009 14:19

Boah, ich hab die Krise gekriegt, als ich die Überschrift im Reader eben las. Bin erleichtert, dass Du nur ans Essen und nicht an Mottenfallen denkst. ;-)

Sus aka Corum (Gast) - 13.02.2009 15:12

Nun ja, die lebenden Exemplare hatte ich auch schon, aber nicht im Essen :-)
Marina (Gast) - 13.02.2009 14:28

...

Wunderschön! Zweifellos ist es lecker, ich muss es bald ausprobieren!

Sus aka Corum (Gast) - 13.02.2009 15:16

Ja, es hat gut geschmeckt. Allerdings: Viele kleine Böhnchen machen auch viele kleine Tönchen :-)
Jutta (Gast) - 13.02.2009 18:54

Ich habe auch schon wild darüber nachgedacht, wie man Lebensmittelmotten zu Leibe rückt - die Entwarnung kam dann zum Glück schnell. Nicht nur das Rezept gefällt mir gut, auch die Bauernweisheit zum Tage: "Mücken, die im Februar summen, oft auf lange Zeit verstummen." Da muss man drauf kommen - ich schmeiss mich hier gerade weg. Das wäre übrigens auch was für die Motten, die lebendigen, gell?

Trackback URL:
http://corum.twoday.net/stories/mottenbohnen-eintopf/modTrackback

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Blog Events




Print

Suche




 

Weitere Themen:

Aktuelle Beiträge

Marillen-Röster
Ich als Deutsche wusste bisher gar nicht so genau,...
Corum - 18. Aug, 20:11
Alles Marille!
Das sind die Ergebnisse meiner Marillenverarbeitung...
Corum - 18. Aug, 20:08
Marillenkuchen - schnell...
Wie versprochen, kommen endlich ein paar der Rezepte,...
Corum - 13. Aug, 11:19
Ich war mir sicher, ich...
Ich war mir sicher, ich hätte hier kommentiert...
Barbara-Spielwiese - 12. Aug, 16:15
Unterwegs in der Wachau...
Es war schon lange ein Wunsch von mir, zur Aprikosenernte...
Corum - 1. Aug, 16:58
Marillen Caprese
Letztes Wochenende waren wir in der Wachau und haben...
Corum - 21. Jul, 14:37
Zucchini-Speck-Pizza
Wir hatten Lust auf Pizza... Es lohnt sich, schon...
Corum - 6. Jul, 15:46
Scharfer Gurken-Spargel-Salat
Bei Hitze machen sich Salate immer gut. Scharfes Essen...
Corum - 6. Jul, 15:22
Wahrscheinlich hast Du...
Wahrscheinlich hast Du Ende Juni immer Appetit auf...
Barbara (Gast) - 30. Jun, 18:07
Lecker
Sieht echt lecker aus und schmeckt wirklich gut!
Schlüsseldienst Stuttgart (Gast) - 28. Jun, 16:04
Brötchen mit Ziegenfrischkäse...
Am Wochenende haben wir die ersten Johannisbeeren geerntet....
Corum - 26. Jun, 18:38
War ursprünglich...
War ursprünglich auch mit Daikon-Rettichen gedacht....
Sus (Gast) - 18. Jun, 13:03

Lauter kleine nützliche Banner

Instagram

Das ist jetzt:

Und so sieht's draußen aus:
Und was meint der Bauer dazu?

Und soviele sind vorbeigekommen:

o

Und von dort sind sie gekommen: Locations of visitors to this page

Hier werden große Links ganz klein:
Enter a long URL to make tiny:







Archiv

Februar 2009
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
14
17
18
20
22
23
24
26
27
28
 
 

More Links & Buttons



  • Ebuzzing - Top Blog - Essen und trinken





  • Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de


  • Blog Top Liste - by TopBlogs.de

  • Köstlich & Konsorten Top Food-Blogs

Status

Online seit 4278 Tagen
Aktualisiert: 18.08.2017, 20:14
Beiträge: 1253

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma

sorua enabled
xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB



Aufgeschnappt
Cooking, Baking and Everything
Darmstadt
Die Erforschung des Ichs mit Hilfe des Internets
Getier
Grünfutter
Halt so
Kein Kommentar
Kochen, Backen und Genießen
Lebensweisheiten
Seufz
TV
Unterwegs
Verkehr
Werbung
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren