Weil's so lecker war...

außer Konkurrenz unser diesjähriges Osteressen als Beitrag für das Garten-Koch-Event Bärlauch: Lammkeule mit Bärlauch-Nudeln

BaerlauchLammkeule.jpg



Lammkeule im Römertopf

Quellenangabe: Eigenes Rezept
Erfasst 20.04.06 von Sus
Kategorien: Lamm, Römertopf, Ostern
Mengenangaben für: 4 Portionen

Zutaten

1Lammkeule mit Knochen à  knapp 2kg
3/4LiterRotwein (einfach)
1Schuss/SpurRotweinessig
1BundSuppengemüse (je nach  Geschmack ohne Sellerie)
2Zwiebeln
12Knoblauchzehen
1Zweig Frischen Rosmarin bzw.  2 Esslöffel getrocknete
Rosmarinnadeln
1Zweig Frischer Thymian bzw.  1 Esslöffel getrockneter  Thymian
Salz, Pfeffer
Olivenöl

Zubereitungsanweisungen

Von der Lammkeule größere Fettstücke entfernen, falls vorhanden. Die Lammkeule mind. 24 Stunden in jeweils der Hälfte des Rotweins, Knoblauchs (in dickere Scheiben geschnitten), Rosmarins und Thymians und dem Essig marinieren.

Den Römertopf eine Viertelstunde lang gut wässern. Dabei das Suppengrün und die Zwiebeln putzen und in Stücke schneiden. Den restlichen Knoblauch ebenfalls in Scheiben schneiden.

Die Lammkeule aus der Marinade nehmen und trockentupfen. In einer Pfanne mit etwas Öl rundherum anbraten.

In den Römertopf einen Teil des Gemüses geben, darauf die Lammkeule legen. Von der Marinade (vorzugsweise mit dem Großteil der eingelegten Gewürze) ein wenig dazugeben. Mit den restlichen Zutaten bedecken, noch ein wenig Rotwein drübergießen.

Den Römertopf in den _nicht_ vorgeheizten Backofen geben, dann auf 180-190°C einstellen (**). Diesmal hat es ca. 2 bis 2 1/4 Stunden gebraucht. Regelmäßig nachsehen und ggf. die Keule wenden. Gegen Ende für die Sauce von der Bratflüssigkeit entnehmen, durch ein Sieb gießen, etwas erkalten lassen und das Fett abschöpfen.

Die Flüssigkeit mit dem Rest Rotwein, einer Packung Bratensauce und Mondamin bearbeiten, bis eine Sauce der gewünschte Konsistenz erreicht ist. Abschmecken. (Bei Saucen bin ich nicht gut - wer kann, mag es besser machen.)

Aus der Keule den Knochen entfernen. Wenn sie gar ist, ist das ganz einfach, weil sich das Fleisch fast von alleine ablöst. In Scheiben schneiden und in der Sauce servieren.


Als Beilage gab es selbstgemachte Bandnudeln mit Bärlauch. (Erwähnte ich schon, daß ich seit kurzem eine Nudelmaschine besitze und deshalb neuerdings Fan von selbstgemachten Nudeln bin?) Die haben wir diesmal am Samstag vorbereitet und über Nacht trocknen lassen.

Bärlauch-Nudeln

Quellenangabe: Eigenes Rezept
Erfasst  20.04.06 von Sus
Kategorien: Nudel, Teig, Pasta, Bärlauch
Mengenangaben für: 4 Portionen

Zutaten

400GrammMehl
3Eier
1EsslöffelOlivenöl
Salz
1BundBärlauch

Zubereitungsanweisungen

Den Bärlauch waschen und putzen, danach mit einem _scharfen_ Messer (oder Wiegemesser) in millimenterkleine Stückchen zerkleinern. Es ist doch immer wieder erstaunlich, wie wenig ein Bund Bärlauch nach dem Schneiden aussieht.

Vorher:Nachher:
BaerlauchBund.jpg BaerlauchGehackt-.jpg

BaerlauchTeig.jpgDen Nudelteig nach Standard zubereiten. Vor dem Gehenlassen den Bärlauch einarbeiten.
Mit der Nudelmaschine Bandnudeln zubereiten. Wir haben die Nudeln bei Stufe 6 geschnitten. Das war wohl zu dünn, Stufe 5 wäre wahrscheinlich besser gewesen. Und danach zum Trocknen ab auf die Wäscheleine. BaerlauchNudeln.jpg

Eine Viertelstunde vor dem Servieren das Nudelwasser zum Kochen bringen, dann das Salz hinzufügen. Die Nudeln brauchen ca 5-6 Minuten. Abtropfen lassen und mit ein paar Tropfen Olivenöl mischen.

Dazu gab es noch Spinat variiert nach diesem Rezept Ingwer-Spinat und grünen Salat mit Himbeerdressing und Radieschen.

Der Römertopf

Definition des Römertopf bei Wikipedia

Es gibt hunderte Römertopf-Rezepte in Internet. Die habe ich natürlich nicht ausprobiert. Wobei ich es auch seltsam finde, Suppen oder Desserts im Römertopf zuzubereiten. Aber für Braten oder Geflügel finde ich ihn ungeschlagen: so gut wie keine Arbeit und das Fleisch wird garantiert zart und saftig.

** Laut WebSeite des Herstellers mit dem eingetragenen Warenzeichen http://www.roemertopf.de/ sollten für Braten folgende Temperaturen verwendet werden:
Umluftherd: 180° C
Ober-Unterhitze: 220° C
Gasherd: mit Stufe 3 beginnen und langsam hochheizen auf Stufe 4-5

Wobei ich hier bewußt ganz konventionelle Ober-/Unterhitze mit etwas geringerer Temperatur wähle. Wenn ich etwas mit Kruste haben möchte, nehme ich am Ende den Deckel ab. Dann muß man aber genau aufpassen, sonst verbrennt oder vertrocknet das gute Stück zum Schluß doch noch.
Print
|Kochen, Backen und Genießen|



knutschflower - 26.04.2006 13:40

Ich schaff

es einfach nicht Kräuter mit einem scharfen Messer geschweige denn mit einem Wiegemesser so schön klein zu hacken. Irgendwie bin ich zu blöde dafür.
Ich schnipsel das immer umständlich mit der Schere klein ...

Corum - 26.04.2006 22:02

Also das finde ich bewunderswert. Ich hätte da weder die Geduld noch das Können dazu, Kräuter mit der Schere zu schnibbeln. Schnittlauch ok, aber das andere?
Das Messer muß zum Einen etwas länger und zum Anderen halt so scharf sein, daß man das Grünzeug eher hackt als schneidet. Und wenn es an der Schneide ein wenig abgerundet ist, hilft das schon ziemlich: am spitzen Ende mit der anderen Hand festhalten und dann das Messer die Biegung entlang abrollend hackend führen. (War das jetzt verständlich?) So mach ich's immer.

Trackback URL:
http://corum.twoday.net/stories/lammkeule-im-roemertopf-und-baerlauch-nudeln/modTrackback

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Blog Events

  • Blog-Event CIII - Quintessenz des Herbsts (Einsendeschluss 25. November 2014)

  • Garten-Koch-Event November: Kürbiskerne [30.09.2014]

Print

Suche




 

Weitere Themen:

Aktuelle Beiträge

Okeeee.....ich hätte...
Okeeee.....ich hätte wohl geschrien :-D Obwohl...
Noémi (Gast) - 28. Nov, 14:12
Wahnsinn! Halten die...
Wahnsinn! Halten die Autos an diesen diversen Zebrastreifen...
Noémi (Gast) - 28. Nov, 14:09
Südkorea 2: Suwon
Der nächste Tag (Donnerstag) war mit Arbeit ausgefüllt,...
Corum - 28. Nov, 11:06
Südkorea 1: Suwon
In der letzten Zeit war hier im Blog unfreiwilligerweise...
Corum - 28. Nov, 08:59
Ich glaube, ich habe...
Ich glaube, ich habe zu St. Martin weder jemals Ganz...
Jutta (Gast) - 13. Nov, 21:41
Martinsgans mal anders...
Passend zum morgigen Martinstag gab es bei uns gestern...
Corum - 10. Nov, 14:39
Hallo Sus vielen Dank...
Hallo Sus vielen Dank für das Rezept. Ich kann...
cris LeBonVivant (Gast) - 9. Nov, 15:50
Heimisch...
In unserer Gegend (Kleinstadt mit vielen Bauernhöfen...
Corum - 6. Nov, 17:05
Ja, Knoblaucharoma braucht...
Ja, Knoblaucharoma braucht wirklich kein Mensch, wie...
zorra (Gast) - 5. Nov, 11:19
Herbst = Nebel ...
... so hat sich der Herbst an diesem Wochenende für...
Corum - 3. Nov, 21:38
Zwiebelwaffeln
Zwiebelwaffeln Quellenanga be: Erfasst 02.11.14 von...
Corum - 3. Nov, 21:31
Feldsalat mit Himbeer-Buttermilch-Dressi ng
Feldsalat mit Himbeer-Buttermilch-Dressi ng Quellenangabe:...
Corum - 3. Nov, 17:32

Lauter kleine nützliche Banner

Das ist jetzt:

Und so sieht's draußen aus:
Und was meint der Bauer dazu?

Und soviele sind vorbeigekommen:

o

Und von dort sind sie gekommen: Locations of visitors to this page

Hier werden große Links ganz klein:
Enter a long URL to make tiny:







Archiv

April 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
16
17
18
21
22
23
24
25
27
29
 

More Links & Buttons



  • Ebuzzing - Top Blog - Essen und trinken





  • Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de


  • Blog Top Liste - by TopBlogs.de

  • Köstlich & Konsorten Top Food-Blogs

Status

Online seit 3283 Tagen
Aktualisiert: 28.11.2014, 14:12
Beiträge: 1101

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma

sorua enabled
xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB



Aufgeschnappt
Cooking, Baking and Everything
Darmstadt
Die Erforschung des Ichs mit Hilfe des Internets
Getier
Grünfutter
Halt so
Kein Kommentar
Kochen, Backen und Genießen
Lebensweisheiten
Seufz
TV
Unterwegs
Verkehr
Werbung
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren